top of page

Neugeborenenfotos im eigenen Zuhause in Stuttgart

Manchmal fühlt sich eine Neugeborenen Homestory für mich nicht wie Arbeit an. Eher wie ein Besuch bei Freunden im Wochenbett. Bei diesen frischgebackenen Eltern war es genau so. Es war so eine lockere, entspannte Atmosphäre. Wir unterhielten uns, bewunderten das unglaublich süße Baby und die Bilder entstanden fast beiläufig, so war zumindest die Wahrnehmung der Eltern. Aber genau so soll es sein. Das Neugeborenenshooting soll sich für euch nicht wie Stress anfühlen. Ihr sollt in eurer Babyblase bleiben, wie ihr es auch sonst tun würdet. Mit Kuscheln, Wickeln, Stillen, Fläschchen geben. Macht euch keinen Stress. Ihr macht euch so zu recht, wie ihr gerne fotografiert werden möchtet und lebt ansonsten euren normalen Babyalltag, nur, dass ihr dabei fotografiert werdet und ich euch ein paar Tipps gebe, wo gerade das schönste Licht ist und ein wenig um euch herum aufräume.

Bei den Babybildern ist mir Natürlichkeit besonders wichtig. Ich fotografiere euer Baby dort, wo es sich am wohlsten fühlt. Zuhause, in den Armen von Mama oder Papa. Wenn es tief eingeschlafen ist, kann ich es auch mal allein fotografieren, so wie hier auf dem großen Bett im Schlafzimmer. Darüber hinaus ist mir wichtig auch Details wie Geschenke zur Geburt oder eure Wohnungseinrichtung zu fotografieren. Diese Bilder sind euch jetzt noch nicht wichtig. Aber in 10, 30 oder 50 Jahren fragt euer Kind bestimmt, wie ihr damals gelebt habt und ihr werdet die Bilder hervorkramen schmunzeln und staunen. Deshalb liebe ich Homestorys so sehr. Weil dabei nicht nur schöne Babybilder entstehen, sondern Erinnerungen für die Ewigkeit.

hier gibt's

oder weiter geht's direkt zum

Mirjam Schneider - Familienfotografin Stuttgart

bottom of page